Informationen aus dem Presbyterium im September

cropped-Kirche-Zeichniung.jpg
In seiner Sitzung am 6. September 2018 hat das Presbyterium u. a. folgende Themen beraten:
1. Küsterwohnung der Gemeinde
2. Vakante Kirchenmusik-Stelle (Zwischenstand)
3. Freizeiten 2018/2019

1. Küsterwohnung der Gemeinde
Die Wohnung in unserem Wohnhaus, die seit dem Auszug unseres Küsters Alexander Hermann leer stand, ist seit dem 1. September an eine Familie vermietet. Wir freuen uns über unsere neuen Mieter.

2. Vakante Kirchenmusik-Stelle (Zwischenstand)
Auf die ausgeschriebene, seit April vakante Stelle unserer neuen Kirchenmusikerin/unseres neuen Kirchenmusikers haben wir fristgerecht einige interessante Bewerbungen erhalten. Für das weitere Bewerbungsverfahren mit Vorstellungsgesprächen und Probearbeiten wurde nun ein Ausschuss gebildet, dem der Presbyteriumsvorsitzende Dr. Leidel, Frau Pfarrerin Müller, unser Beauftragter für Kirchenmusik Pfarrer i.R. Ochs, Frau Mischak-Struckmann, sowie Vertreter der Singschule, der Kantorei und der Kreiskantor Pehlken angehören.

3. Freizeiten 2018/2019
Gitta Schölermann hat dem Presbyterium über die erfolgreich verlaufenen Freizeiten in diesem Jahr berichtet (Kinderfreizeit, Familienfreizeit, Jugendfreizeit). Aufgrund der positiven Rückmeldung hat das Presbyterium beschlossen, auch in 2019 wieder eine Familienfreizeit durchzuführen, die – wie in diesem Jahr – von Spenden finanziert werden soll. Die anderen Fahrten sind bereits beschlossen.