Ökumenische Stadtteilführung in Weiden

Wunde Punkte in Weiden

– so lautet das Thema der 14. ökumenischen Stadtteilführung am Samstag, dem 15. September 2018, um 16.00 Uhr,

Treffpunkt: Marktplatz Weiden (Emil-Schreiterer-Platz).

Für den Samstag 15. September im frühen Herbst laden die katholischen Gemeinden St. Marien/Weiden und St. Severin/Lövenich sowie die Ev. Gemeinde Weiden/Lövenich die Neuzugezogenen und alle Interessierten wieder gemeinsam ein zu einem kommunikativen Rundgang durch den Stadtteil:

Beginnend am Marktplatz machen sich die Teilnehmer auf einen Weg durch Weiden. An mehreren Stationen machen sie Halt und lassen sich etwas erzählen zu Hintergründen und möglichen „Heilungsperspektiven“ einiger nicht so schöner Orte und Phänomene hier im Viertel.

Am Ende soll auch die diesjährige Führung wieder ausklingen mit „jet zo müffele un jet zo süffele“, wie der Kölner sagt, also einem Glas Kölsch (oder Mineralwasser) und ein paar Brötchen.

Die Führung ist kostenlos. Neuzugezogene und Alteingesessene sind herzlich willkommen.

Kontakt: Pfarrer Wolfram Behmenburg, Telefon 02234 / 748 58,http://www.ev-kirche-weiden.de/