Pfarrerin Simone Geyda

Simone-geydaLiebe Gemeinde in Köln-Weiden und Lövenich,
ab 1. April 2016 darf ich in Ihrer Gemeinde meine zweijährige pfarramtliche Probezeit absolvieren. Ich werde Frau Pfarrerin Monika Crohn entlasten, da sie neben ihrer pfarramtlichen Tätigkeit noch als Synodalassessorin in den verschiedensten Bereichen des Kirchenkreises Köln-Nord aktiv ist. Ich freue mich darauf, von Pfarrerin Crohn zu lernen und sie in ihren pfarramtlichen Aufgaben zu entlasten.

Nach 15 Jahren Tätigkeit als Religionslehrerin in Berlin-Charlottenburg habe ich eine neue berufliche Herausforderung gesucht und mich in der Rheinischen Landeskirche zum Pfarrdienst beworben. Hier habe ich familiäre Bezüge.

Pfarramtliche Erfahrungen habe ich bisher ehrenamtliche gesammelt. Seit 2003 habe ich eine Beauftragung zur Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung in meiner bisherigen Heimatgemeinde Saarmund bei Potsdam. In den großen Ferien war ich mit meiner Familie in der deutschen Gemeinde in Saloniki oder in der Urlauberseelsorge auf Amrum aktiv. Mein Partner ist freiberuflicher Kirchenmusiker, unsere Tochter studiert noch.

Nach meinem 1.Theologischen Examen 1995 in Greifswald, war ich für 2,5 Jahre im Vikariat in Berlin, in gemeindlichen und schulischen Bereichen. Im Spezialvikariat produzierte ich Beiträge für den Rundfunk und bekam Einblicke in die Filmproduktionsgesellschaft EIKON. Aber die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen machte für mich am meisten Sinn. Wie bringe ich Kindern die großen Fragen nach Gott und dem Wohin und Woher nahe? Wie sensibilisiere ich Jugendliche für die Bewahrung der Schöpfung und für die eigenen Bedürfnisse, fernab vom Konsum und Kommerz? Welche Lebenshilfen gibt uns unsere christliche Religion? All diese Fragen haben wir thematisiert, auch mit Erwachsenen in der Gemeinde.

Nun werde ich diesen Fragen ganz konkret in Ihrer Gemeinde im Sonntagsgottesdienst, im Konfirmandenuntericht und in allen anderen pfarramtlichen Tätigkeiten nachgehen. Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen und verbleibe mit einem Satz aus dem Leitbild des Kirchen- kreises: Gottes Liebe und Zuwendung allen Menschen weitererzusagen und sie zu einem neuen Leben in Gerechtigkeit und Solidarität zu ermutigen – das ist der Auftrag der Kirche.

Simone Geyda

Email: simone.geyda@ekir.de