Prädikant Paul Leuschner


Prädikant Leuschner
Liebe Gemeinde,
einige von Ihnen kennen mich als Presbyter, vielleicht auch als Finanzbeauftragter unserer Gemeinde, als Frittenkoch am Gemeindefest oder auch als Lektor.
Alle diese Tätigkeiten habe ich aus privaten Gründen aufgegeben. Lediglich die Lektorenaufgabe nehme ich immer noch und auch gerne wahr.
Der eine oder andere hat mich vielleicht am 5.Oktober 2014 bei meiner Ordination begleitet.
Nach mehr als 2 jähriger Zurüstung mit dankenswerter großer Unterstützung von Pfarrerin Ursula Achilles-Scholl als Mentorin wurde ich an diesem Erntedankgottesdienst in das Amt eines Prädikanten berufen.
Der Termin war für mich sehr bedeutungsvoll. Sind doch exakt vor 80 Jahren an Erntedank die Ersten Prädikanten unserer Landeskirche in Wuppertal ordiniert worden.
In ihrem Gedenken und in der Nachfolge der bekennenden Kirche, die dieses Amt damals, vor 80 Jahren geschaffen hat, möchte ich auch meinen Dienst versehen.
Getragen durch den Glauben. Gelehrt durch das Wort Gottes , wie es uns in der Heiligen Schrift verkündet wird, und in der Gewissheit, dass Gott mich zu diesem Amt gerufen hat, möchte ich Ihnen das Wort Gottes verkünden, die Sakramente verwalten und zur Seelsorge zur Verfügung stehen.

Wie spricht der Herr in meinem Ordinationsspruch:
Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. (Joh. 7, 38)