Informationen aus dem Presbyterium im Juni 2020

In seiner Sitzung am 18. Juni 2020 hat das Presbyterium u. a. folgende Themen beraten:
1. Kooptation von Bernd Rininsland
2. Anmeldung zu den Gottesdiensten
3. Open-Air-Gottesdienste und Videoübertragung

4. Kinder- und Jugend-Ferienprogramm

1. Kooptation von Bernd Rininsland

Da das Presbyterium derzeit nur mit fünf der festgesetzten zehn Presbyter*innen besetzt ist, kann es weitere Presbyter*innen kooptieren. Das Presbyterium freut sich, dass es Herrn Bernd Rininsland gewinnen konnte, sich zur Nachwahl ins Presbyterium bereit zu finden, und es hat ihn in der Sitzung vom 18.6. auf eine der vakanten Presbyterstellen nachgewählt. Seine Einführung ins Presbyteramt soll im Gottesdienst am 9. August 2020 stattfinden.

2. Anmeldung zu den Gottesdiensten

In den vergangenen Wochen hat sich gezeigt, dass die Anmeldungen für den Sonntagsmorgen-Gottesdienst derzeit nicht die Kapazität des Gottesdienstraumes erreichen oder überschreiten. Das Presbyterium hat daher beschlossen, auf die telefonischen Anmeldungen für die Morgengottesdienste ab sofort zu verzichten. Die Daten der Besuchenden werden auf einer Besucherliste festgehalten und für 4 Wochen unter Verschluss gehalten und dann vernichtet.

Diese Vereinfachung gilt zunächst nicht für die Abendgottesdienste, bei denen es aufgrund der höheren Nachfrage zunächst bei der vorherigen telefonischen Anmeldung bleiben soll. Daneben soll eine Anmeldung per E-Mail möglich sein.

3. Open-Air-Gottesdienste und Videoübertragung

Für die Sommerzeit und darüber hinaus bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit, Gottesdienste auch „Open-Air“ zu feiern. Das Presbyterium hat das Pfarrteam daher beauftragt, ein Hygienekonzept zur Feier von Open-Air Gottesdiensten zu entwickeln.

Da zum momentanen Zeitpunkt nicht abzuschätzen ist, wie lange Gottesdienste noch in der „Corona-Form“ gefeiert werden müssen, hat das Presbyterium beschlossen, zu prüfen, wie Gottesdienste per Videoübertragung in den großen blauen Saal ausgedehnt werden können, um die Sitzplatz-Kapazität zu erhöhen.

4. Kinder- und Jugend-Ferienprogramm

Aufgrund der Covid-19-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Angebote der Gemeinde abgesagt werden. Dies hat bedauerlicherweise auch die geplanten Kinder- und Jugendfahrten betroffen. Als Kompensation hat das Presbyterium nun zwei Alternativprogramme beschlossen: Ein einwöchiges Kinderferienprogramm vom 29. Juni bis 3. Juli 2020, bei dem 16 Kinder von 9.00-16.00 Uhr vorzugsweise im Freien bei verschiedenen Aktivitäten betreut werden. Sowie ein Angebot für Jugendliche an 5 Terminen zwischen dem 28. Juli und 6. August 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.