Informationen aus dem Presbyterium zu den Ostergottesdiensten

In seiner Online-Sitzung am 25.03.2021 hat das Presbyterium über die Ostergottesdienste als auch den Umgang mit Gottesdiensten im Allgemeinen während der Corona-Pandemie besprochen. Das Wichtigste in Kürze:

  1. Ostergottesdienste finden statt
  2. Ab einem Inzidenzwert von 200 (Stand Mittwoch) entfällt der darauffolgende Sonntagsgottesdienst
  3. Die 200-Regel gilt auch über Ostern hinaus.

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gäste unserer Gottesdienste,

das Presbyterium ist erfreut, auch in diesen besonderen Zeiten weiterhin Gottesdienste in Präsenz anbieten zu können. Dies ermöglicht unser sorgsam entwickeltes Hygiene-Konzept.

Dennoch ist sich das Presbyterium der dynamischen Entwicklungen der Pandemie bewusst und hat eine Präzisierung ihres Corona-Konzepts beschlossen, welche bis auf Weiteres gilt:

Sollte bis zu einem Mittwoch in der Stadt Köln ein Inzidenzwert von 200 oder höher erreicht worden sein, so fällt der präsentische Gottesdienst am nachfolgenden Sonntag aus.

Über digitale Alternativangebote informieren Sie sich bitte über unsere Internet-Seite oder die Schaukästen.

Für Ostern bedeutet diese Regelung präzisiert Folgendes:

Sollte bis zum 31. März in Köln der Inzidenzwert von 200 erreicht oder überschritten werden, so fallen sämtliche Präsenzgottesdienste von Gründonnerstag bis einschließlich Ostermontag aus.

Auch hier wird es Alternativangebote geben, über welche Sie sich gerne auf die bereits genannte Art informieren können.

Das Presbyterium hofft mit dieser einheitlichen Regelung einen sinnvollen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens leisten zu können.

Bleiben Sie gesund und gehen Sie unter Gottes Segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.